Skip to content

Bargeldlose Kassensysteme – Vor- und Nachteile

Bargeldlose Kassensysteme

Viele Menschen möchten an der Kasse bargeldlos bezahlen. Die Lösung heißt hier: bargeldlose Kassensysteme. Doch ist das praktisch überhaupt umsetzbar? Wir haben das Thema für dich mal näher untersucht.

Bargeldlose Kassensysteme – in Nordeuropa bereits häufiger im Einsatz

In Schweden und Dänemark ist es bereits Realität. Läden, Tankstellen und gastronomische Einrichtungen stellen immer mehr auf den bargeldlosen Zahlungsverkehr um. Und auch im Rest Europas wird immer häufiger davon gesprochen, dass künftig nur noch mit Karte oder auch mobil gezahlt werden soll. Große Unternehmen, wie zum Beispiel REAL oder IKEA, haben einige ihrer Kassen auch in Deutschland bereits für den bargeldlosen Zahlungsverkehr umgestellt. Rein technisch wären bargeldlose Kassensysteme also kein Problem mehr. Zudem sind Unternehmen wie Apple oder Google stetig damit beschäftigt, neue Verfahren zu entwickeln.

Welche Vorteile bieten bargeldlose Kassensysteme?

Zum einen ist es langfristig für die meisten Menschen sicher einfacher, eine Karte oder das Handy zum Bezahlen zu nutzen. Man muss nicht mehr zur Bank gehen, um extra Geld abzuheben, dieses dann zeitaufwändig an der Kasse zählen und auf Rückgeld warten. Ohne Bargeldzahlungen wären so die Kassenschlangen deutlich kleiner und es kommen auch immer häufiger Selbstbedienungskassen zum Einsatz. Auch die Weitergabe von Bakterien, Viren und anderen Keimen, die oft von Geldstück zu Geldstück oder auch über die Scheine weitergegeben werden, wird so reduziert.

Ein weiterer Vorteil wäre der vereinfachte Nachweis über alle Zahlungsausgänge und Eingänge auf den Konten. So können Steuererklärungen schneller erstellt und auch seitens des Finanzamtes einfacher und schneller kontrolliert werden. Auch der Markt für Schwarzarbeit, der oft nur über Bargeldzahlungen abläuft, wäre durch die Abschaffung von Bargeld deutlich erschwert.

Nachteile von bargeldlosen Kassensystemen

Obwohl einiges für bargeldlose Kassensysteme spricht, gibt es auch noch viele Bedenken. Zum Beispiel zum Thema Sicherheit. Beim Bezahlen mit dem Smartphone oder Tablet können Sicherheitslücken durch eventuell fehlende Updates entstehen und einen Datenmissbrauch begünstigen. Zudem hat ein Großteil der Bevölkerung noch gar keinen mobilen Internetzugang, zum Beispiel ältere Menschen, um damit zu bezahlen. Für die Händler kommen bei vielen Bezahldienstleistern, zum Beispiel bei der Zahlmethode PayPal oder für die Nutzung von Kartengeräten, noch zusätzliche Gebühren für jeden Kauf hinzu. Dieser müsste dann wiederum auf die Preise für Endkunden aufgeschlagen werden. Gerade für kleine Läden oder Marktstände wäre die Einführung bargeldloser Kassensysteme mit zu hohen Kosten verbunden.

Viele Menschen sträuben sich auch gegen die totale Überwachung beim bargeldlosen Zahlungsverkehr, einerseits durch das Finanzamt aber auch durch die Banken. Allerdings zahlen heute schon so viele Menschen ihre Waren online, sodass man zumindest in diesem Medium keinerlei Probleme mehr damit hat. Gerade für die jüngere Generation ist es heute völlig normal, vieles online zu bestellen und zu bezahlen. Da zudem das mobile Internet immer mehr Verbreitung findet, dürften die Vorteile der bargeldlosen Zahlung wohl langfristig überwiegen. Wahrscheinlich wird es immer Bargeld geben, sofern es nicht durch den Gesetzgeber völlig abgeschafft wird. Ob und wann das in Deutschland der Fall sein wird, bleibt abzuwarten. Der Trend zum bargeldlosen Zahlungsverkehr ist jedoch eindeutig.

25 Prozent der Deutschen hat bereits mobil bezahlt

Die Aktiengesellschaft PwC hat zum Thema mobiles Bezahlen per Smartphone oder Tablet eine Umfrage durchgeführt. Mit dem Ergebnis, dass jeder vierte Deutsche es zumindest schon einmal ausprobiert hat. Da immer mehr Menschen sich für mobile Internetnutzung entscheiden, wird dieser Trend wohl weiter zunehmen. Die meisten kennen die Bezahldienste wie PayPal oder giropay, genutzt werden sie zumindest in Deutschland aber noch weitaus weniger, als es bereits in anderen Ländern der Fall ist.

3 Comments

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *


    *

    Kassennachschau

     

    Finanzamts-Strafe vermeiden?

    FREE

    Dann hole dir unser kostenloses E-Book direkt in deinen
    Posteingang!