Skip to content

Gefälschte Bewertungen, Traffic, oder Likes kaufen?

Der Kauf von Bewertungen (Reviews), Website-Verkehr (Traffic) oder „gefällt mir“ (Likes) ist für Websites und Social Media Plattformen seit Jahren weit verbreitet. Viele Unternehmer versuchen, mit gekauftem Traffic in den Google-Suchergebnissen an der Spitze zu landen und dadurch, Benützer zu ködern. Und im Social Web kannst du über diverse Anbieter Fans, Followers, Likes und mehr kaufen. Dadurch können neue echte Followers angelockt werden, aber………

Bewertungen kaufen – ist es legal, moralisch, gut oder schlecht für dein Unternehmen?

Laut einer im Jahr 2017 durchgeführten Bitkomstudie sind 19 % aller Konsumenten gegenüber Onlinebewertungen misstrauisch, und dies sicherlich zu Recht. Für viele Unternehmen kann das Kaufen von Reviews, manipuliertem Traffic und Likes verlockend sein. Zwar wird es dir wohl einen kleinen Imageboost bringen, aber das ist wohl alles, was auf der positiven Seite anfällt.

Ganz sicher ist es unmoralisch. Nutzer werden von guten Bewertungen geblendet. Aber wenn das angebotene Produkt nicht den Reviews entspricht, werden die Reaktionen nicht ausbleiben. Wird ein Anbieter mit dem Fälschen von Bewertungen erwischt, verstößt er gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bewertungsplattformen. Dies wird als Betrug eingestuft, ist folglich nicht legal und es droht eine Abmahnung, wenn nicht sogar eine Geldstrafe.

Das Gleiche zeigt sich auch bei Social-Webs wie z. B. Facebook. Auch hier hat dieser unlautere Wettbewerb kurzfristig einen Imageboost zur Folge, wirkt sich aber mittel- bis langfristig nur negativ auf dein Geschäft aus. Wenn dir nachgewiesen werden kann, dass du Fans und Likes gekauft hast, riskierst du nicht nur einen großen Imageverlust, sondern dein Profil kann von einem Tag auf den nächsten von einem dieser sozialen Netzwerke geschlossen werden. Mit den heutigen Tools ist es ziemlich einfach, gekaufte Likes oder Anhänger zu erkennen. Und auch in diesem Fall kann eine solch irreführende Werbung unter Umständen eine Geldstrafe mit sich ziehen.

Wie beeinflussen gefälschte Bewertungen dein Markenimage?

Wie oben genannt, sind fingierte, gekaufte Onlinebewertungen nur kurzfristig ein Erfolgsrezept. Kein Unternehmen kann mit solchen falschen Empfehlungen auf die Dauer zum Kauf von Produkten oder Dienstleistungen anregen. Wenn die Qualität des Produktes nicht stimmt, wird dieses zurückgeschickt, bzw. die Dienstleistung beanstandet. Auf dem deutschen Markt ist dies dank des Verbraucherschutzgesetzes (Anspruch auf Entschädigung, Widerrufs- und Rückgaberecht etc.) einfach möglich. Glänzende Bewertungen von mangelhaften Produkten oder Dienstleistungen stempeln solche Unternehmer nicht nur zum Lügner, sondern es droht Schadenersatz, eine happige Geldstrafe oder sogar der Zusammenbruch des Geschäfts. Es ist für jeden klar, dass auch du als mogelnder Unternehmer ebenfalls möglichst einen objektiven Rat einholen möchtest, sei es für ein neues Haushaltsprodukt oder deine Urlaubsreise. Spätestens, wenn du aufgrund von gefälschten Bewertungen selbst hereingelegt worden bist, wirst du solche Manipulationen in einem anderen Licht sehen. Darum sollte jedes Unternehmen einem einfachen Prinzip folgen: Biete gute Qualität zu einem guten Preis an. Dies ist eines der Erfolgsrezepte, wie du unverfälschte Bewertungen für dein Business erhältst.

Kann fingierter Traffic für dein Unternehmen von Nutzen sein?

Wie schon erwähnt, kann der Kauf von online Bewertungen nur kurzfristig einen Vorteil bringen. Das Gleiche gilt auch für den fingierten Traffic (Website-Verkehr) sowie den vielen Anhängern mit den unzähligen Likes auf den Social-Media-Sites. Um den Website-Verkehr anzukurbeln und auf der Google Seite hoch platziert zu werden, kaufen viele Unternehmer diesbezüglich „Fake Traffic“. Dazu gehören Angebote wie „Click Farmen“, „Bot“, „Webcrawler“ etc. Mit diesen Tricks wird das Image erzeugt, dass die Webseite sehr populär ist, bzw. die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen über einen entsprechend hohen Standard verfügen und regen Absatz finden. Aber wenn die angebotenen Produkte und Dienstleistungen nicht diesem Wert entsprechen, verläuft das Ganze im Sand und außer rausgeschmissenem Geld bleibt nur die Unglaubwürdigkeit deiner Geschäftspraktiken.

Gleich verhält es sich mit den Social Mediasites. Ein Profil, das innerhalb von ein paar Tagen einen immensen Zuwachs hat, ist alles andere als organisch und glaubwürdig. Fast alle Anbieter, die Followers offerieren, verkaufen pro Paket von 100 bis zu mehreren Tausend Followers. Aber heutzutage gibt es unzählige Statistiktools, mit denen ein Konto innert Sekunden analysiert werden kann. Du bist schnell als Lügner entlarvt und nicht mehr interessant. Zudem zeigt ein Blick auf die Follower-Liste oftmals deine gekaufte Anhängerschaft mit den komischen Namen sowie fehlenden Profilbildern und ebenso fehlendem anhaltendem Interesse. Dadurch sind diese unseriösen Machenschaften leicht durchschaubar und bringen außer Ärger, z. B. in Form der Begründung auf unlauteren Wettbewerb, nicht den gewünschten Erfolg.

Wie beeinflusst eine große Anzahl fingierter Likes dein Facebook-Konto?

Ein Konto mit einigen Tausend „Likes“ (Gefälltmir) macht natürlich viel mehr Eindruck als ein Konto mit nur 100. Um diese magische Zahl zu erhalten, verkaufen viele dubiose Anbieter diese verlockenden „Gefällt mir“. Aber du wirst auf dein Produkt oder deine Dienstleistung nie einen Beitrag erhalten sondern du kaufst einfach nur eine Zahl. Auf den ersten Blick sieht dein Konto für neu Dazugekommene sehr anziehend aus. Aber wenn die wirklich Interessierten deine Follower-Liste genauer unter die Lupe nehmen, erkennen sie die falschen Accounts schnell. Diese Abkürzungen in Form von Bewertungen kaufen sind kein anhaltendes Erfolgsrezept. Deine wirklichen Kunden werden die Integrität deiner Marke anzweifeln und dir nicht mehr vertrauen. Du kannst kurzum einpacken, dein Business ist zu Ende.
Das Ergebnis von solch dubiosen Vorgehensweisen, sei es mit dem Kauf von Bewertungen, dem Ankurbeln durch falschen Traffic, Kauf von Followers und fingierten Likes, ist einfach zu sehen – es bedarf nur einer Frage: Würdest du einer Webseite oder einem Social-Media-Konto trauen, wenn du die Wahrheit über die betrügerischen Manipulationen herausgefunden hast? Sicherlich nicht! Also verbrenne dir damit nicht die Finger, lass es bleiben und erzeuge organischen Traffic, wirkliche Fans und authentische Bewertungen!

Comments are closed.

Kassennachschau

 

Finanzamts-Strafe vermeiden?

FREE

Dann hole dir unser kostenloses E-Book direkt in deinen
Posteingang!