Skip to content

So kann dein Friseursalon Social Media nutzen und eine Fanbase erschaffen

 

Weshalb solltest du für deinen Friseursalon Social Media nutzen? Ganz einfach: Weil es dir hilft, neues Publikum zu erreichen und deinen Kundenstamm zu erweitern. Junge Internetnutzer rufen schon lange nicht mehr bei Friseursalons an, wenn sie einen Termin wollen. Deswegen solltest du auf sozialen Medien so aktiv wie möglich sein. Wir erklären dir, wie dein Friseursalon Social Media nutzen kann.

Friseursalon Social Media Guide: Facebook

Facebook ist wohl das wichtigste aller Kanäle. Über Facebook kannst du ganz einfach deine Kunden über Neuigkeiten auf dem Laufenden halten. Hat dein Salon einen neuen Mitarbeiter? Habt ihr andere Öffnungszeiten während der Feiertage? Willst du eine besondere Aktion promoten? Facebook ist dafür der richtige Ort. Es ist das soziale Medium, über das du am besten mit bestehenden Kunden in einen Dialog einsteigen kannst.

Friseursalon Social Media Guide: Instagram

Instagram ist momentan in aller Munde. Doch viele Friseursalons haben das Medium noch nicht für sich entdeckt. Deswegen ist es perfekt, um vor vielen anderen, deine Fanbase wachsen zu lassen. Bei Instagram dreht sich alles um Ästhetik. Das bedeutet, dass du hier vor allem Bilder deiner Arbeit posten solltest. Dazu eignen sich Vorher-Nachher-Bilder, Einblicke in den Alltag, Einblicke von Mitarbeiterevents und Informationen über Aktionen. Gerade potentielle Kunden wollen sich auf diesem Kanal einen Einblick in deine Arbeit verschaffen und sehen, ob deine Arbeit qualitativ hochwertig ist und du das bieten kannst, was sie suchen. Doch auch potentielle neue Talente werden so auf deinen Salon aufmerksam, denn du kannst zeigen, dass du einen tollen Arbeitsplatz bietest

Friseursalon Social Media Guide: Pinterest

Schon mal von Pinterest gehört? Sicherlich. Nutzt du es? Wahrscheinlich nicht. Und das ist ein großer Fehler. Pinterest ist perfekt, um mehr Nutzer auf deine Webseite zu locken und mehr über neuste Trends zu erfahren. Auf Pinterest kannst du beispielsweise Schrittweise zeigen, wie du eine gewisse Haarfrisur geflochten hast. Du kannst allerdings auch über gewisse Keywords dafür sorgen, dass dein Salon bei der Suche nach “Friseur Düsseldorf”, “Flechtfrisur”, “Strähnchen Düsseldorf” ganz oben steht.

Es ist heutzutage wichtig für deinen Friseursalon Social Media zu nutzen. Noch nie war es so einfach, dein Unternehmen bekannt und beliebt zu machen, jedoch haben viele Salons dieses Potential noch nicht für sich entdeckt. Das führen von Social Media Kanälen bedarf ein wenig Übung und sollte nicht unterschätzt werden. Deswegen ist es sinnvoll, wenn ein Social Media begeisterter Mitarbeiter dir dabei hilft oder sogar diesen Job ganz annimmt. Gerade in einer Welt, in der schicke Fotos einen riesigen Einfluss auf deinen Erfolg haben, solltest du diese Möglichkeit auf keinen Fall unterschätzen.

Comments are closed.

Kassennachschau

 

Finanzamts-Strafe vermeiden?

FREE

Dann hole dir unser kostenloses E-Book direkt in deinen
Posteingang!